Informiert & inspiriert, 100 % werbefrei.

Informiert & inspiriert, 100 % werbefrei.

Alltags-Abenteuerer: der Vito von Salty Blue Camper

Die kompakte Aufmachung des Vans macht es möglich: Der Vito-Ausbau von Salty Blue Camper zeigt sich unter der Woche von seiner funktionalen Seite und bietet am Wochenende alles Nötige für ein Kurzabenteuer zwischendurch

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Markt kann manchmal unerbittlich sein. Jahrzehntelang war es Volks­wagen mit seinen Transportern, egal ob T1, T2, T3, T4, T5, T6 oder zuletzt T6.1, die den Markt kompakter Campingvans dominiert haben. Aber kaum sind diese Zeiten vorbei, weil man sich in Hannover lieber um den ID. Buzz und den T7 Multivan kümmert, füllen andere Hersteller die aufgebrochene ­Lücke auf. Allen voran der Vito, der es in der Vergangenheit nie schaffte, aus dem Schatten des Bulli hervorzutreten.  

Nun also ein neuer Versuch – im entstehenden Vakuum, bis VW und Ford ihren gemeinsam entwickelten Nach­folger bestellbar haben, könnte es die beste Chance sein, die sich dem Mercedes je bot. Auch Salty Blue Camper aus Schleswig-Holstein hat den Vito in sein Portfolio aufgenommen und ­bietet den leicht angepassten VW-Innenausbau in der sogenannten Premium-Version im Mercedes an. Aber ist das genug? Oder hat der Wagen noch ein paar mehr Dinge zu bieten, die den ­höheren Preis des Stern-Transporters wettmachen? 

Den ganzen Artikel findest du in VANderlust-Ausgabe 03-2023.

Ähnlich

VANderlust Newsletter

Spannende Infos aus der Szene – monatlich bequem im Postfach: Melde Dich zum Newsletter an

Suche

Werbung